Was lange währt… – Die Geburt von Noob3

Hinweis: Was folgt ist ein Geburtsbericht. Ich fand die Geburt sehr schön, trotzdem kann der Bericht Erwähnungen von Dingen enthalten, die du nicht schön findest. Insbesondere wenn du also gerade selbst schwanger bist oder eine beschissene Geburtserfahrung hinter dir hast, pass bitte auf dich auf.

„Wenn die ersten Blumen ihre Köpfe aus der Erde strecken, dann wird euer Geschwisterchen geboren werden.“
Das war es was ich Noob1 und Noob2 erzählt hatte. Der errechnete Termin war am 11.3.
Und weil Noob1 bei 40+2 kam und Noob2 bei 38+4 habe ich nicht wirklich damit gerechnet über den Termin zu gehen.

Weiterlesen „Was lange währt… – Die Geburt von Noob3“

Advertisements

…und dann maunzt auch noch die Katze

Diese Tage, die man einfach nur in die Tonne kloppen möchte, kennt wohl jeder (Heute parallel zum hier bloggen gelesen Pipikacka-Tage).

Das Baby ist gerade nach endlosem untröstlichem Schreien begleitet durch Stillen, Abhalten, Tragen, Wiegen, Schuckeln, Küssen, Knuddeln, Streicheln,… endlich eingeschlafen als das Kleinkind einen Wutanfall bekommt weil es aber JETZT und auf der Stelle Aufmerksamkeit möchte, es hat gerade ganz allein vier Halstücher glatt in einer Reihe hingelegt und ich habe „gleich mein Schatz“ gesagt um das Baby noch fertig abzulegen, obwohl ich weiß, dass mein Schatz dieses „gleich“ nicht versteht.

Weiterlesen „…und dann maunzt auch noch die Katze“

Alles so anders wie immer

Die Frau mit der tollen Stimme (ernsthaft, guckt ihre Videos auf YouTube!) aka Frida Mercury von 2kindchaos hat zu einer Blogparade aufgerufen. Thema: „Wie ich mich mit Kind verändert habe“. Gutes Thema, denn ich bin inzwischen doch sehr anders ich aber immer noch sehr ich.

Weiterlesen „Alles so anders wie immer“

Einmal ist keinmal – Gedanken zum zweiten Kind

Kathi von „Geliebtes Kind Motzibacke“ forderte dazu auf, die Gedanken zum zweiten Kind nieder zu schreiben, da sie selbst gerade zu der Entscheidung gelangte, eine Nr. 2 zu wollen.

Dass wir mehr als ein Kind wollten, stand für uns nie zur Debatte. Sogar als ich mit (gefühlt) zerfetzem Unterleib und K1 auf dem Arm das erste Mal wieder unser damaliges Zuhause betrat wusste ich sicher: nochmal!

Weiterlesen „Einmal ist keinmal – Gedanken zum zweiten Kind“

12 von 12 im Juli

Ich habe mir vorgenommen regelmäßiger zu bloggen. Und da ich wie die meisten Menschen ein Gewohnheitstier bin, versuche ich mir Gewohnheiten zuzulegen die meine Ziele unterstützen. Also werde ich künftig hoffentlich jeden Monat an 12 von 12 teilnehmen, also 12 Bilder vom Monatszwölften zeigen. Ich finde das eine schöne Idee, weil man ja nie weiß was kommt. Und ich lese immer auch gern bei anderen Bloggern (Linksammlung 12von12 bei Draußen nur Kännchen).

Ich hoffe natürlich, dass ich zwischen zwei 12 von 12 Beiträgen mindestens einen anderen habe. Vorgenommen hab ich es mir.

Los gehts! Weiterlesen „12 von 12 im Juli“

„Du bist so schön entspannt.“ – Ich bin eine Glucke!

Mir wurde jetzt schon häufiger attestiert, dass ich eine enorm entspannte Mutter sei. Sogar von Seiten, von denen ich das nicht erwartet hätte. Seit das Kind da ist, sagte man mir außerdem bereits des Öfteren, dass ich ja schon immer recht entspannt gewesen sei.

Dass ich mit dem Baby so entspannt bin, liegt an drei Dingen: 1.) am Sartographen, 2.) am Noob selbst, 3.) daran, dass ich gar nicht entspannt bin.

Weiterlesen „„Du bist so schön entspannt.“ – Ich bin eine Glucke!“

Was wir wieder kaufen würden – Fazit nach 24 Wochen

Heute gibt es eine Hitliste der Dinge, die sich in den ersten 24 Wochen bereits so ausgezahlt haben, dass ich sie immer wieder kaufen würde, wenn ich wieder ein Baby bekäme.

Ich möchte dazu sagen, dass dieser Post nicht gesponsert ist, sondern ich diese Dinge wirklich guten Gewissens meinen besten Freund*innen empfehlen würde, wenn sie ein Kind bekämen.

Man kriegt ja soviel Kram geschenkt und liest von so vielen Dingen, die man unbedingt braucht. Das meiste braucht man nicht wirklich. Kleidung bekommt man soviel geschenkt, dass man das Kind stündlich umziehen könnte (wenn man wollte) und Spielzeug bekommt ihr mit Sicherheit ebenfalls so viel, dass ihr einige Sachen gleich eingepackt lassen könnt für den Fall, dass ihr selbst mal ein Geschenk braucht. Ich danke natürlich trotzdem allen die uns mit supersüßen Outfits und Rasseln beglückt haben.

  1. O-Ball
  2. Babybay
  3. Eine ordentliche Tragemöglichkeit
  4. Babystulpen
  5. Geruchsneutrales Shampoo/Duschbad
  6. Stillkleidung
  7. Töpfchen

Weiterlesen „Was wir wieder kaufen würden – Fazit nach 24 Wochen“