Tollste Blogposts aller Zeiten

Blogposts die ich liebe, gerne immer wieder lese und teile oder die einfach nur wichtige Infos enthalten.

Advertisements

Kennt ihr diese Blogposts die ihr immer und immer wieder lesen könnt? Die ihr immer wieder an Freund*innen und Bekannte schickt?

Im Sinne des #eb2gether Tags von 2kindchaos möchte ich euch gerne meine Lieblinge vorstellen: Posts die es wert sind wieder und wieder gelesen und geteilt zu werden. Sei es weil sie genial geschrieben sind oder einfach weil sie wertvolle Informationen enthalten.

Fortsetzung folgt in 1-2 Jahren, wenn meine Bookmarks wieder gewachsen sind.

Die Reihenfolge ist abolut willkürlich und begeisterte Lachtränen sind der emotionalen Inkontinenz unter Müttern (Andrea Harmonika) geschuldet.

Es kommt ja dann doch, insbesondere bei Mehrfacheltern vor, dass wir uns auf den Rücken legen um mit optisch ansprechendem Sex Deutschland zu retten (Juramama) und dabei denken wir dann vielleicht darüber nach, warum Babies nicht durchschlafen (Nestling). Ob das vielleicht daran liegt, dass das Kind nicht satt wird (Von guten Eltern)? Vielleicht denken wir dabei aber auch darüber nach, dass wir die Dammpflege nach der Geburt (Hebammenblog) ruhig etwas intensiver hätten vornehmen können. Wobei wir Eltern ja keinen Sex haben, zumindest reden wir nicht drüber (My Life in Words). Obwohl, mit unseren Kindern versuchen wir schon über Körper und Sexualität zu reden (Ökohippierabenmütter). Vielleicht wäre es sowieso besser, wir wären alle öfter nackt (Unangespießt).

Überhaupt, wie ist es Kinder zu haben (grossekoepfe)? Kinderlose Freunde (rubbelbatz) verstehen das irgendwie oft gar nicht so recht. Dass Kinder zum Beispiel ständig unsere Aufmerksamkeit verlangen (Gewünschtestes Wunschkind). Und wir schon in der Schwangerschaft Erwartungsdruck bekommen, zum Beispiel den nach der perfekten Geburt (motherbirthblog).

Sind diese Elternblogger*innen womöglich politisch relevant? Sind Mamablogs feministisch (Mama Notes)? Immerhin sind unsere Kinder privilegiert (BerlinMitteMom). Irgendwie auch dann noch, wenn sie in Armut aufwachsen (Mama arbeitet). Schließlich macht Geld allein auch nicht glücklich (Mama Juja)!

Ja, sind sie. Sogar wenn es um sowas wie Nahrungsaufnahme geht. Da wird demonstrativ gestillt (Unangespießt)! Und Kindern nachdrücklich kein Kostüm zu Fasching genäht (ringelmiez), das eigentlich weit verbreitet ist. Einige von uns hangeln sich an ihren Leidfäden (2kinder/küche/bad/balkon) entlang. Andere sammeln bei anderen Eindrücke verschiedenster Familienrollen (fruehesvogerl) oder Religionen (Mama Juja) und tragen damit maßgeblich zur Horizonterweiterung bei.

Achja, und wo sind eigentlich die Väter (am Ende denk ich…/herrPfarrfrau)? Die ziehen noch viel zu selten die Kinder der Revolution (memyselfandchild) groß. Denn: Mama macht das schon (TheGunzlingerMum) und kümmert sich um’s Familienmanagement (glücklich scheitern).

Welche Texte liebt ihr? Welche lest ihr mehrfach oder schickt sie Freund*innen? Gibt es Texte, die euch besonders berührt oder bewegt haben? Erzählt doch mal!


Mir ist auf jeden Fall aufgefallen, dass ich mein Blogroll mal wieder aktualisieren muss (bald…). Es gibt soviele Blogs die ich liebe (und manche tauchen hier gar nicht auf, obwohl ich sie regelmäßig lese, Frau Papa zum Beispiel, dreamingtoday oder Terrorpüppi.

Bedanken möchte ich mich bei fruehesvogerl, die mich auf Twitter daran erinnert hat, dass dieser Beitrag schon ’ne Weile halbgar rumlag.

Autor: Zesyra

Writes about Community Management, Gender, Gaming, Cats, Babies and Stuff.

9 Kommentare zu „Tollste Blogposts aller Zeiten“

  1. Sehr schöne Liste, einige davon kenne ich schon. Den Rest werde ich am Wochenende mal durchgehen.
    Ansonsten lese ich sehr gerne beim Leitmedium rein. Also „vierplusein“. Da die Stroys teilweise aufeinander aufbauen (Waschmaschine, Gartenhäuschen, einzelne Socken, …), kann man nicht so wirklich eine hervorheben.
    Um aber doch eine zu nennen und nochmal auf dem Thema „Eltern und Sex“ herumzureiten: https://vierpluseins.wtf/2017/01/28/und-wo-bitte-haben-eltern-mit-familienbett-sex-na-na/
    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

  2. Viele Texte habe ich schon gelesen – weil sie einfach unbedingt lesenswert sind. Einige noch nicht. Ich werde es nachholen! Danke für diesen Post <3 und danke natürlich, dass auch einer meiner Texte dabei sein darf. Übrigens einer meiner wichtigsten Texte wie ich finde, der leider aus meiner Sicht zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat….

    Liebe Grüße
    Mother Birth

    Gefällt 1 Person

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s