(Last Minute) Ostermitbringsel

Marmelade wie das Osterhäschen sie sicher selbst gern äße – aus Möhren.

Advertisements

Das nächste Wochenende ist Ostern, joar so schnell geht das. Da stehen oft Besuche bei Verwandten und Bekannten an und ein kleines Mitbringsel ist ja schon was Schönes.

Wir haben uns entschieden, Osterhäschenmarmelade zu machen!

Das geht flott, Kinder lassen sich gut einbinden und die ist echt lecker.

Ich persönlich schätze verbrauchbare Mitbringsel und nicht irgendwelchen Nippes der nur rumsteht und zustaubt. Deshalb fiel die Wahl auf dieses Rezept für Karottenmarmelade. Das  habe ich schon seit 2 Jahren in den Bookmarks und hatte es noch nie ausprobiert. Genau genommen habe ich noch nie Marmelade gekocht.

Aber das Rezept ist wirklich leicht, im Grunde wird Möhrenpüree gekocht und dann mit der gleichen Menge Zucker noch einmal kurz aufgekocht, abschließend mit Zitrone verfeinert – fertig. Für’s Rezept bitte eben zu Casa di Falcone rüber hüpfen :)

Beim Möhren schälen können auch kleinere Kinder schon gut helfen, sobald sie einen Gemüseschäler handhaben können (Schnurpsel kann das mit 33 Monaten mäßig gut und braucht für eine Möhre so lange wie ich für den Rest). Wir haben eine stehende Reibe mit Kurbel. Das Kleinkind liebt es die zu bedienen!

photo5434004584839358412

Lieblingsreibe. Wie heißen die Dinger? Standreibe? Ich mag sie auf jeden Fall.

Das Kochen der geriebenen Möhren übernimmt natürlich am besten ein*e Erwachsene*r oder ein Teenie, falls vorhanden und in der richtigen Laune.

Zitronen ausdrücken macht vielen Kindern Spaß (auch wenn vielleicht nochmal nachgepresst werden muss).

Das Kochen der Zucker-Möhrenpüree Masse sollte vorsichtig erfolgen, kochender Zucker ist echt heiß und spritzt gern, vor dem Herd krabbelnde Babies sollten also in Sicherheitsabstand gebracht werden.

Auch das Abfüllen in Gläser können Kindergartenkinder schon schaffen, sofern die Masse nicht mehr zu heiß ist.

Denkt daran, dass die Gläser gut sauber sein müssen um die Haltbarkeit der Marmelade zu gewährleisten! (Wir haben gereinigte Gläser von gekaufter Marmelade benutzt)

photo5434004584839358403
Die Kinderschere liegt da nur für’s Bild. Schnurpsel kann nur geradeaus schneiden. Aber das ist mit 33 Monaten auch voll ausreichend.

Bei Casa di Falcone gibt es sehr hübsche Dekoration zum Ausdrucken. Wir haben statt dessen Hasen aus Tonkarton ausgeschnitten. Auch das ist eine Arbeit bei der auch jüngere Kinder schon helfen können – zum Beispiel während ein Elter die Marmelade zubereitet. Es gibt viele Vorlagen, ich habe mich für die von mamaz.de entschieden, weil sie schlicht und leicht zu schneiden ist. Festkleben, ein Eiförmiges Stück Tonkarton zum Beschriften auf den Hasenbauch kleben, eventuell Augen malen – fertig. Wir haben schon gekostet – sie ist sehr lecker!

Sagt ihr eigentlich Möhren oder Karotten?

Wir wünschen euch schöne Osterfeiertage!

photo5434004584839358402

PS: Wir melden uns erstmal Social-Media mäßig etwas ab, denn wir verreisen. Nur die Katzen müssen zu Hause bleiben (mit Betreuung, versteht sich).

Autor: Zesyra

Writes about Community Management, Gender, Gaming, Cats, Babies and Stuff.

2 Kommentare zu „(Last Minute) Ostermitbringsel“

  1. Ich sage Möhre und das Kind aktuell Moma oder Poppa.
    Ich glaube die Standreibe brauch ich auch….

    Die Marmelade klingt super und einfach und ich wollte eh mal wieder welche machen. Habe immerhin schon zweimal in meinem Leben welche gemacht. ;)

    Du hast also normalen Zucker genommen? Kein Gelierzucker?

    Gefällt 1 Person

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s