…und dann maunzt auch noch die Katze

Diese Tage, die man einfach nur in die Tonne kloppen möchte, kennt wohl jeder (Heute parallel zum hier bloggen gelesen Pipikacka-Tage).

Das Baby ist gerade nach endlosem untröstlichem Schreien begleitet durch Stillen, Abhalten, Tragen, Wiegen, Schuckeln, Küssen, Knuddeln, Streicheln,… endlich eingeschlafen als das Kleinkind einen Wutanfall bekommt weil es aber JETZT und auf der Stelle Aufmerksamkeit möchte, es hat gerade ganz allein vier Halstücher glatt in einer Reihe hingelegt und ich habe „gleich mein Schatz“ gesagt um das Baby noch fertig abzulegen, obwohl ich weiß, dass mein Schatz dieses „gleich“ nicht versteht.

Das Baby fängt an wieder zu weinen also nehme ich es hoch und gucke immer noch nicht gebührend lange auf die schön in einer Reihe liegenden Tücher. Das Kleinkind schreit lauter. Und dann maunzt auch noch die Katze, die vor zwei Minuten erst rein wollte, weil sie jetzt wieder raus will. Weil die Katze so wenig versteht, dass das Wetter draußen nicht trockener ist nur weil es drinnen mollig warm ist. So wie das Kleinkind nicht versteht, dass Mamas Nervenkostüm auf Grund des weinenden Babys brach liegt. Und das Baby nicht versteht wieso es nicht einschlafen kann.

Und ich nicht verstehe weshalb wir nicht für 5 Minuten einmal wie auf so einem Werbeplakat aussehen können, alle mit Jeans und weißen Shirts, Kleinkind spielt glücklich, Baby liegt glücklich, Katze hat auch weißes Fell und schnurrt glücklich (selbstredend im Katzenkörbchen und nicht in einem Pappkarton der eigentlich ins Altpapier gehört aber noch rumsteht), Mama sitzt entspannt ein Magazin lesend auf dem weißen Sofa und trinkt aus einer weißen eleganten Tasse heißen frisch gebrühten Kaffee,…

Dann fällt mir zum Glück aber wieder ein, dass ich die Kombination Blue Jeans + weißes Shirt sehr furchtbar finde und eh immer schwarz trage, weiß für Kleinkinder die wohl unpraktischste Farbe der Welt ist, ich es witzig finde aus den Kartons die eigentlich ins Altpapier gehören eine Katzensammelstelle zu basteln (wir haben nämlich drei Katzen und keine ist weiß), weiße Sofas bei uns binnen einer Woche bunt bis grau wären, ich keine Magazine lese und viel lieber in einer Reihe liegende Tücher mit schreiendem Baby auf dem Arm bewundere als heißen Kaffee zu trinken (außer morgens um 6).

Also kuschel ich mein schreiendes Baby, lasse die Katze raus und bewundere dabei die schöne Tuchreihung „Oh, du hast die ja sogar nach Größe sortiert!“ woraufhin das Kleinkind sich den Rotz in den Ärmel schmiert, wobei ich innerlich verkrampfe weil ich das saueklig finde. Ich bitte das Kleinkind mir das Tragetuch zu holen, was es tut um dann zu fordern „Nana Baby Tuch!“, was natürlich in einem neuerlichen Wutanfall resultiert weil ich mich nicht bereit erkläre die 4,60m*80cm mit dem Baby das mehr als die Hälfte des Kleinkindes wiegt um eben dieses herumzuschlingen, der aber zum Glück halbwegs abgefangen wird dadurch, dass ich anbiete, dass die Puppe beim Kleinkind ins Tuch könne.

Dann maunzt die Katze von draußen weil sie wieder rein will, das Baby streckt sich beim Einbinden durch und das Kleinkind will aber JETZT die Puppe in meinem alten Schal auf den Rücken gebunden bekommen und ich schiele sehnsüchtig auf meinen Kaffee. Ich lege also das Baby samt Tuch auf den Boden um dem Kleinkind beim Einbinden der Puppe zu helfen und die Katze rein zu lassen, flüstere dabei „alles ist gut mein Spatz, ich bin gleich wieder bei dir“. Und dann ignoriert das Kleinkind die Puppe, legt sich neben sein Geschwisterchen, küsst und streichelt es und flüstert „Belie!“ (Liebe) und das Baby wird ruhig und das Kleinkind sagt „Nana Mama au Belie!“ und ich glaube ich habe irgendwann zwischendrin wohl auch Zwiebeln geschnitten.

Vielleicht kann man den Tag ja doch noch gebrauchen, irgendwann.

Advertisements

Autor: Zesyra

Writes about Community Management, Gender, Gaming, Cats, Babies and Stuff.

3 Kommentare zu „…und dann maunzt auch noch die Katze“

Dein Senf dazu:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s